FV Rußheim – DJK Daxlanden 1:1 (1:0) 27.09.2015

DJK erkämpft sich verdienten Punkt in Rußheim

Am vergangenem Samstag war die DJK Daxlanden bereits zum dritten mal in Folge auswärts gefordert. Gegner war der FV Rußheim.
Nach vergebenen Punkten aus der Vorwoche gegen den FV Linkenheim, bei denen man nach einer 1:0 Pausen Führung in den Schlussminuten noch mit 1:2 verlor, hatte man etwas gutzumachen. Es galt die Devise „3 Punkte“!

Nach 4 Minuten bereits der Schock für die Jungs um Dr. Christoph Kromke. F. Müller setzte einen Eckball direkt an den langen Pfosten in die obere Torecke.
Die junge Truppe brauchte in der Folgezeit etwas um diesen misslungenen Start zu verdauen. Nach gut einer Viertelstunde fand man allerdings besser ins Spiel und versuchte mit Kombinationsfußball sich Chancen rauszuspielen. Was allerdings bedingt gelang. So waren es zwei identische Fernschüsse von St.John und Adam aus ca. 20 Meter die für Gefahr sorgten. Beide Schüsse, die jeweils im linken Winkel eingeschlagen hätten wurden vom Gästekeeper glänzend pariert. Vom Gegner Rußheim kam spielerisch wenig. Mit präzise lange Bälle versuchte man die DJK Abwehr auszuhebeln, jedoch stand die Abwehr um Abwehrchef Tim Geret zunehmend sicherer.
So ging es mit einem 1:0 in die Halbzeitpause.

Zur Halbzeit brachte Kromke den heimgekehrten Nikolas „der Neue“ Federmann für Florian Rutz. Dies sollte sich bezahlt machen. Die DJK war in der Folgezeit offensiv Aktiver und setzte alles daran das Spiel noch zu drehen.
In der 55. Spielminute lief R. Mandt nach einem Traumpass von Wöllner allein auf den Torwart, jedoch fehlte ihm die nötige Ruhe und er setzte den Ball über das Tor.
Dann in der 62. Minute der verdiente Ausgleich durch den an diesem Tag sehr starken Wöllner. Jener versenkte den Ball nach einem Pass in den Rückraum der Abwehr aus 8 Metern.
Nun ging nochmals ein Ruck durch die Mannschaft und diese setzte alles daran die 3 Punkte mitzunehmen. Musste allerdings aufpassen, nicht wie in der Vorwoche das 2:1 zu kassieren. Denn die Rußheimer Mannschaft war besonders bei Standarts gefährlich.
Dennoch hatte die DJK die Entscheidung auf den Fuß. Nach einem gut ausgespielten Konter legte St.John den Ball im Strafraum quer zu dem völlig frei stehenden D. Bah, dieser traf den Ball aus 10 Metern nicht richtig und setzte den Ball am linken Pfosten vorbei.
Somit blieb es beim 1:1 Endstand.

Fazit: Die Mannschaft belohnt sich wieder nicht und wird durch individuelle Fehler bestraft. Es gilt die heraus  gespielten Chancen cleverer zu nutzen um eben solche enge Spiele für sich zu entscheiden.

➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖

Aufstellung:

Jung – Böttle – A.Bednar (64. Herz) – Geret – Kupietz (89. Becker) – Adam – Wöllner – Rutz (45. Federmann) – Mandt – St.John – Bah

Tore:
1:0 – F. Müller (4.Min)
1:1 – Wöllner (62.Min)