DJK Daxlanden – FV Rußheim 0:1 (0:1)

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung reagierte die erste Mannschaft der DJK Daxlanden auf die letzten Niederlagen. Bereits in den ersten Spielminuten agierte man aus einer sicher stehenden Verteidigung, lies sich im Spielaufbau nicht aus der Ruhe bringen und konnte so den Tabellenzweiten immer wieder über die Flügel oder durch lange Bälle unter Druck setzen.

Nach wenigen Minuten ergab sich bereits die erste hundertprozentige Torchance für die Gastgeber. Nach einem scharf hereingetretenen Freistoß von St. John herrschte für kurze Zeit Verwirrung in der Gästeverteidigung. Den Offensivkräften der DJK Daxlanden gelang es jedoch nicht, den Ball über die Linie zu drücken.

In den folgenden Minuten setze sich der Schiedsrichter durch haarstäubende Fehlentscheidungen in Szene. Nach gleich zwei groben Foulspielen innerhalb kurzer Zeit entschied der „Unparteiische“ weder bei der einen, noch bei der anderen Unsportlichkeit auf eine solche, sondern lies das Spiel weiterlaufen. Das Ergebnis dieser Aktionen: zwei verletzte Spieler auf Seiten der DJK.

Das Spiel flachte mit zunehmender Spieldauer etwas ab, mit leichten Vorteilen bei der Heimmannschaft. In der 33. Minute fiel praktisch aus dem Nichts heraus das 0:1 für den FV Rußheim. Eine verunglückte Flanke von Fischer aus dem Halbfeld heraus wurde immer länger. Torhüter Jung unterschätzte den undankbaren Ball, der hinter ihm im Winkel einschlug.

In Spielhälfte zwei entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel – häufig am Rande der Sportlichkeit. Immer wieder glänzte der Schiedsrichter, der völlig überfordert war und nie einen wirklichen Überblick über das Spielgeschehen hatte, durch eklatante Fehlentscheidungen. Es muss ihm am heutigen Tag völlige Unfähigkeit zur Leitung eines Spiels bescheinigt werden.

Im weiteren Spielverlauf hielt die Verteidigung den Angriffen der Gäste Stand. Das Spiel wurde nun offener und zerfahrener. Bis zur letzten Spielminute wurde auf Seiten der DJK versucht, den Ausgleich zu erzwingen, welcher jedoch an diesem Tag vergönnt bleiben sollte.

Auf die Leistung gilt es nun aufzubauen. Punkte am kommenden Spieltag bei der Reserve der Sportfreunde Forchheim werden nun zur Pflichtaufgabe.

Aufstellung:

Jung – Hetz (Bednar, N.), Kupietz, Adam (Haag), Berninger (Bednar, A.) – Böttle, Metzke, Wöllner, Rutz – St. John, Federmann

Torfolge:

0:1 Fischer